Smartphone-Prognose für 2018 – Windows Phone oder Android?

News vom 07.12.2014, um 19:23 Uhr

Laut Meinungsforschungsinstitut IDS soll das Kräfteverhältnis auf dem Smartphone-Markt auch im Jahr 2018 unter den verschiedenen Systemen ähnlich sein wie heute. Allerdings wird den Wachstumsraten eine deutsche Verringerung vorausgesagt. Das betrifft nicht nur die Gerätezahlen, sondern auch den Gesamtumsatz. Für Windows Phone sehen die Meinungsforscher allerdings positive Zeiten voraus.

 

Android bleibt führend, aber Windows Phone holt weiter auf

Gleich vorausgeschickt: Da es sich um eine Prognose handelt, die vier Jahre in die Zukunft gerichtet ist, können die genannten Werte nur spekulativ sein. Sie können nur dann eintreffen, wenn sich auf dem Markt in den nächsten Jahren nichts mehr verändert. Neue Modelle oder innovative Techniken können die ganzen Vorhersagen in ihren Aussagen allerdings schwer erschüttern.

Laut den Spekulanten von IDS wird das Android System im Jahr 2018 einen Marktanteil von 80 Prozent besitzen. Bei den iPhones soll der Anteil dann bei 12,8 Prozent liegen. 2014 sind das noch 82,3 bzw. 13,8 Prozent. Bei der jährlichen, durchschnittlichen Wachstumsrate geht man derzeit von 9,8 Prozent aus. Dieser Wert liegt 2014 noch bei hohen 26,3 Prozent. Ob das ein Zeichen für einen gesättigten Markt zu betrachten ist, bleibt dahingestellt. Die Anzahl der abgesetzten Smartphones soll dagegen von 1,3 auf 1,9 Milliarden ansteigen.

Bei den Android Smartphones alleine soll die jährliche Wachstumsrate laut IDC im Jahr 2018 nur noch 9 Prozent betragen. Für die iPhones geht man von einem Wert von 7,8 Prozent für diesen Zeitraum aus. Rosige Zeiten für das Windows-Phone-Smartphone. Der Marktanteil soll sich mit 5,6 Prozent bei diesen Geräten nahezu verdoppeln. Auch die Wachstumsrate liegt mit 31,4 Prozent weit höher, als bei der Konkurrenz.

Nur noch leichtes Wachstum beim Umsatz von Android?

Nach Ansicht von IDC wird der Umsatz im Jahr 2018 für die Android Smartphones nur noch gering mit jährlich 1,9 Prozent steigen. Im Gegensatz dazu kann beim iPhone mit 7 Prozent gerechnet werden. Auch hier ist Windows Phone mit 25,1 Prozent der eindeutige Gewinner. An der Marktführerschaft allerdings kann Windows bisher nicht rütteln.
Der Grund für die schlechten Zahlen beim Android System sieht das Meinungsforschungsinstitut darin, dass immer mehr Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones auf den Markt drücken, die dazu noch sehr günstig sind. Meist kommen sie aus China. Wie sich alles aber letztendlich weiterentwickelt, das steht bisher noch in den Sternen

http://www.golem.de/news/smartphones-im-jahr-2018-windows-phone-waechst-am-…