Tablet Tarife – auch mobil immer online sein

tornado-3Das Tablet ist für viele Menschen zum ständigen Begleiter geworden und hat sich als Alternative zum heimischen PC oder Notebook längst etabliert. Denn es ist größer und komfortabler als ein Smartphone und zudem leichter und handlicher als ein Notebook. Der beliebteste Tablet-Hersteller ist Apple, der mit seinen verschiedenen iPad-Modellen den Markt dominiert. Aber auch andere Hersteller wie Samsung, HTC, Google, Motorola, Sony, LG oder Nokia mischen mit und haben ansprechende Geräte im Sortiment. Falls Sie mit Ihrem Tablet auch unterwegs online bleiben wollen, benötigen Sie hierfür einen passenden Tablet Tarif. Doch es gibt durchaus große Unterschiede, was die Suche erschwert. In unserem Tablet Tarif Ratgeber zeigen wir Ihnen, worauf es bei der Auswahl ankommt und geben Ihnen noch jede Menge weiterer Tipps und Infos mit auf den Weg.

Tablet Tarif: Tipps zur Auswahl – Worauf kommt es an?

Tablet Tarif – auch mobil immer online seinEs gibt zahlreiche Tablet Tarife, sodass es für Verbraucher schwer ist, den Überblick zu behalten und sich am Ende für den vermeintlich besten Tablettarif zu entscheiden. Am Ende kommt es auf viele kleine Eigenschaften an. Wenn Sie einen neuen Tablet Tarif suchen, sollten Sie beim Vergleich vor allem auf folgende Punkte achten:

Vertragslaufzeit

Grundsätzlich können Sie sich für einen Tablet Tarif als zeitlich begrenzte Prepaid Flatrate oder aber für eine fixe Vertragslaufzeit entscheiden. Nutzen Sie das mobile Internet mit Ihrem Tablet nur selten, dann empfehlen sich Tages- oder Wochenflatrates. Anders sieht es bei einem Vertrag aus, bei denen Sie meist eine Monatsflatrate buchen und somit nicht ganz so flexibel sind, falls Sie mit Ihrem Tablet eine zeitlang nicht im mobilen Internet sind, sondern WLAN verfügbar ist oder das Tablet ohnehin nicht genutzt wird.

Da Sie bei einem Vertrag an die Laufzeit gebunden sind und nicht vorzeitig aussteigen können, sollten Sie sich vor dem Abschluss des Laufzeitvertrages schon sehr sicher sein, dass der Tablet Tarif zu Ihnen passt und Ihrem Nutzungsverhalten entspricht. Sonst droht die Gefahr, dass Sie bei einem Tarifvergleich auf einen interessanteren und günstigeren Tablet Tarif stoßen, zu dem Sie aber aufgrund der Vertragsbindung nicht wechseln können. Aber wie der Test und Erfahrungsberichte bestätigen, gibt es glücklicherweise auch Vertragstarife mit einer ziemlich kurzen Laufzeit.

Datenvolumen

Das Datenvolumen ist eine ganz wichtige Komponente bei Ihrem Tablet mit Tarif. Das monatliche Downloadvolumen kann verschieden groß ausfallen und ist natürlich stark abhängig vom eigenen Surfverhalten. Doch Vorsicht: Ist das monatliche Datenvolumen aufgebraucht, kommt es – je nach Tarif – zu einer automatischen Verbindungstrennung oder zu einer Drosselung der Internetverbindung auf eine meist unzumutbare Geschwindigkeit, die ein normales Surfen im Netz oder Nutzung von Online-Diensten kaum noch möglich macht. Denn wer beispielsweise mit 3G oder sogar 4G (auch bekannt als LTE) Geschwindigkeit surft, muss sich nach der Drosselung mit einer GPRS Geschwindigkeit zufrieden geben. Daher sollten Sie auch daran denken, die WLAN-Funktion des Tablets zu aktivieren, damit kein Datenvolumen unnötig verschenkt wird oder man über UMTS surfen muss.

Tipp! Damit Sie erst gar nicht mit dem Problem der Drosselung konfrontiert werden, sollten Sie in Erfahrung bringen, wie Ihr typisches Surfverhalten aussieht. Im weiteren Verlauf dieses Ratgebers finden Sie zum Thema „Wie groß sollte das Datenvolumen beim Tablet Tarif sein?“ noch weitere Tipps und Informationen.

Surf-Geschwindigkeit

Der Test beweist, dass es heutzutage ausschließlich nur noch Tablettarife gibt, die eine Surf-Geschwindigkeit von mindestens 3G (UMTS oder HSDPA) oder aber sogar 4G (LTE) bieten. Die maximale Downloadgeschwindigkeit bei 3G liegt meistens bei 7,2 Megabit pro Sekunde, während es bei einem Tablet LTE Tarife noch deutlich schneller geht. Theoretisch sind hier Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich, sodass dieses mobile Highspeed-Internet den meisten stationären Internetanschlüssen in den eigenen vier Wänden überlegen ist.

Doch welche Geschwindigkeit sollte es sein? 3G oder LTE? Hier müssen Sie selbst entscheiden, ob LTE zwingend notwendig ist. Zwar wollen viele Verbraucher getreu dem Motto ‘Höher, schneller, weiter’ auch in Sachen mobilem Internet Vollgas geben, aber als Ottonormalverbraucher reicht 3G aus.Wer mit seinem Tablet dagegen unterwegs auch Online-Spiele nutzt oder Musik oder Videos aus den Netz streamen will, der wird natürlich von einer höheren Geschwindigkeit profitieren und sollte sich zugleich auch für ein größeres Datenvolumen ab 1 GB, 1,5 GB oder 2 GB entscheiden.

Tablet Tarif Datenvolumen: Wie groß sollte es sein?

Sie wollen einen Tablettarif, wissen aber nicht, wie viel Datenvolumen Sie brauchen? Dann finden Sie im Folgenden ein paar Tipps, mit denen Sie in etwa in Erfahrung bringen können, wie viel Datenvolumen für Sie angebracht ist.

  • Die Größe des Datenvolumen ist abhängig von der Nutzungshäufigkeit und der Intensität.
  • Wird das Tablet hauptsächlich für E-Mails und gelegentlichem Surfen mit mobilen Internet verwendet, dann sollten 500 MB Datenvolumen ausreichen. Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für 1 GB.
  • Wird das Tablet häufiger zum Surfen genutzt und das Gerät sowohl privat als auch beruflich genutzt, sollte das Inklusivvolumen mindestens 1 GB betragen. Sollte dieses Datenvolumen nicht ausreichen, haben Sie immer noch die Möglichkeit, in einen großzügiger dimensionierten Tablet Tarif zu wechseln.
  • Wird das Tablet unterwegs dauerhaft für mobiles Internet und datenintensive Anwendungen genutzt, sind größere Datenvolumen in der Größenordnung von 3 GB bis 5 GB am besten geeignet. Auch wenn das Tablet darüber hinaus als Entertain-Station (z.B. Online-Spiele, Musik- oder Videostreaming, abspielen von YouTube-Videos etc.) zum Einsatz kommen soll, sollten Sie sich für größere Inklusivvolumen entscheiden.
Nutzung Empfohlenes Datenvolumen
E-Mails und Surfen 500 MB bis 1 GB
privates und berufliches Surfen mindestens 1 GB
Surfen und datenintensive Anwendungen 3 GB bis 5 GB

Tablet Tarif: Wie wichtig ist der Netzanbieter?

Telekom, Vodafone, O2 oder doch lieber E-Plus? Die vier großen Provider buhlen um die Gunst der immer größer werdenden Gemeinde der mobil surfenden Tablet-Nutzer. Neben diesen vier bekannten Mobilfunkanbieter stehen aber noch deren viele Tochtergesellschaften zur Verfügung wie beispielsweise Fonic, simyo, blau.de, 1&1 usw. Die meisten Nutzer bleiben oftmals über viele Jahre einem und demselben Netzanbieter treu und verpassen somit günstigere Tarife anderer Anbieter. Daher sollten Sie am besten einmal im Jahr den Vergleich machen, ob es nicht irgendwo anders noch billiger geht, ohne das es auf Kosten des gebotenen Leistungsumfangs geht. Angesichts des immer stärker werdenden Konkurrenzkampfes purzeln auch die Preise für Tablet Tarife.

Das A und O ist jedoch, dass der Netzbetreiber Ihres Tablet-Tarifs möglichst ein flächendeckendes UMTS- und / oder LTE-Netz anbietet, damit der mobile Surfspaß mit dem Tablet auch einwandfrei funktioniert. In Ballungszentren wie Großstädten ist die Netzabdeckung meist tadellos und hohe Geschwindigkeit sind garantiert. Doch wer eher auf ländlichen Regionen unterwegs ist, hat herzlich wenig davon. Machen Sie den Test und überprüfen, wie es mit der Netzabdeckung an Ihrem Ort aussieht. Die Mobilfunkanbieter bieten so einen Service im Internet oder aber auch direkt im Shop an oder Sie fragen einfach im Freundes- und Bekanntenkreis nach, die das entsprechende Netz bereits am gleichen Ort nutzen.

Tipp! Telekom und Vodafone haben fast in ganz Deutschland ein gut ausgebautes UMTS-Netz, sodass eine nominelle Übertragungsrate von mindesten 7 Megabit pro Sekunde im mobilen Internet möglich ist. Bei O2 und E-Plus kann es vereinzelt noch hapern, wobei hier die Abdeckung aber durch den Zusammenschluss beider Netze schon deutlich besser geworden ist.

Vor- und Nachteile eines Tablet Tarifes

  • ideal zum mobilen Surfen unterwegs
  • schnelle Verbindung in weiten Teilen Deutschlands
  • durch große Videos oder Social Media Plattformen kann das Datenvolumen schnell verbraucht sein

Tablet Tarif: Prepaid oder Vertrag?

Auch wenn es beim Nutzungsverhalten und -gruppen sehr vielfältige Unterschiede gibt, gibt es für jeden Anwender den passenden Tablet Tarif. Aber allein deswegen sollten man sich vor der Entscheidungsfindung die Mühe für einen Tablet Tarifvergleich machen und zugleich seine Gewohnheiten und Vorlieben berücksichtigen. Gibt es Präferenzen bei den Netzen? Wollen Sie nur gelegentlich das mobilen Netz nutzen, da meistens WLAN verfügbar ist, oder ist eine regelmäßiger Aufenthalt im mobilen Netz geplant? Wie sieht das eigene Surfverhalten aus?

  • Als Faustregel sollten Sie sich merken, dass für Wenigsurfer vor allem flexible Prepaid Tarife wohl die bessere Lösung sind, wobei der Tablet-Tarif auch nicht umfangreich ausfallen muss. Als Wenigsurfer gilt man, wenn man weniger als zehn Tage im Monat mobil online geht. Durch einen Tablet Prepaid Tarif sind Sie extrem flexibel und es wird nur die tatsächliche Nutzung bezahlt. Eine Grundgebühr gibt es nicht. Als Nachteil muss aufgeführt werden, dass Sie das Guthaben am besten immer im Auge behalten und zudem eine neuer Auflade-Gutschein gekauft wird, wenn sich das aktuelle Guthaben dem Ende neigt.
  • Bei einem Vielsurfer, der mit seinem Tablet viel unterwegs ist und beruflich als auch privat auf den portablen Mini-Computer angewiesen ist, empfehlen die Experten hingegen einen laufzeitgebundenen Vertrag. Dabei sollten Vielsurfer auf ein ausreichendes Datenvolumen ab 1 GB wählen.

Neuen Kommentar verfassen