CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So rooten Sie Ihr Handy richtig

Solaris Handys ohne VertragEin Smartphone ohne einen Root-Zugriff ähnelt einem Auto mit einer versiegelten Motorhaube. Zwar können Sie es benutzen, aus dem Gerät werden Sie jedoch nie das Maximum herausholen und Sie werden ebenso nie verstehen, was genau im Inneren vor sich geht. Wenn Sie im Handy-Shop oder im Internet ein neues Tablet oder Smartphone kaufen, ist dieses Gerät dann so eingestellt, dass ein Root-Zugriff nicht vorhanden ist. Es gibt vielfältige Gründe dafür: Softwareseitig können Sie als ein gewöhnlicher Nutzer Ihr Handy nicht kaputtmachen. Als Root-Nutzer ist es jedoch sehr leicht, die Telefon-Software beispielsweise zu beschädigen oder sogar im argen Fall unbrauchbar zu machen. Daher sollten Sie Ihr Smartphone nur rooten, wenn Sie technisch versiert sind. Wie Sie Ihr Handy rooten können, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Richtig Rooten

So rooten Sie Ihr Handy richtigHäufig wird das Rooten als etwas Schlechtes oder gar Illegales betrachtet. Doch dem ist nicht so. Unter Rooten versteht man den Vorgang, wo Sie als Benutzer eines Handys die Root-Rechte freischalten können. Es gibt je nach Hersteller und Handy unterschiedliche Möglichkeiten, um die Root-Rechte zu erlangen. Dies kann von sehr einfach bis hin zu sehr kompliziert sein.

Über ein Custom-Recovery spielen Sie im besten Fall die Root-Rechte ein. Der Teil von dem Android-System, der verantwortlich ist für den Boot-Vorgang, wird dazu durch eine identische Version, die jedoch speziell präpariert ist, mit einem Schreibzugriff ersetzt. Damit Sie die Root-Rechte tatsächlich nutzen können, müssen Sie nur noch eine sogenannte Superuser-App installieren.

Einzelnen Apps können Sie mit der Superuser-App Root-Rechte erteilen und ebenso wieder entziehen. Zunächst muss man dazu bei einigen Herstellern (Sony, Google, HTC, Motorola) den Bootloader entsperren. Für die meisten Geräte bieten die erwähnten Unternehmen Anleitungen oder entsprechende Tools online an. Es ist somit völlig legal und sauber, wenn Sie auf diese Art Ihr Handy rooten.

Tipp! Ihre Smartphones bieten einige Hersteller, die weniger bekannt sind, sogar mit einem entsperrten Bootloader an. Andere Hersteller verwehren im Gegensatz dazu auf das Boot-System einen Zugriff und damit Sie diese Sperre umgehen können, werden ebenso keine Tools angeboten (das bekannteste Negativbeispiel ist hier Samsung).

Um die Root-Rechte zu erhalten, benötigen Sie in diesem Fall für das Rooten im System eine Sicherheitslücke. Wenn Sie ein Gerät auf diese Weise rooten, ist dieser in gewisser Hinsicht somit nicht sicher. Um zu Rooten setzen alle bekannten Sicherheitslücken darauf auf, dass Ihr Handy im Debugging-Modus ist und Sie darauf direkten Zugriff über einen Computer haben. Also müssen Sie keine Angst haben, dass Ihr Smartphone von einem Internetangreifer einfach so gerootet werden könnte. In der Grundeinstellung ist zudem der Debugging-Modus deaktiviert. Dafür, dass ein Remote-Exploit (eine Sicherheitslücke, die man über das Internet nutzen kann) nicht doch existiert, gibt es aber leider ebenfalls keine Garantie.

Es ist legal, das Handy über eine Sicherheitslücke zu rooten, jedoch nicht ganz sauber.

Um Root-Rechte zu erhalten, besteht die dritte Methode darin, komplett die Firmware von dem Handy oder Tablet zu ersetzen. Sie installieren dabei ein neues Android-System, somit ein Custom-ROM. Dieses besitzt bereits Root-Rechte und ebenso die notwendige Superuser-App. Diese Systeme sind somit von Anfang an gerootet. Diese Installationsweise ist auch sauber und absolut legal. Nicht jedes Custom-ROM ist jedoch aus Sicherheitsgründen mit Root-Rechten versehen. Vor dem Einspielen sollten Sie sich deshalb erkundigen, ob die Firmware bereits mit Root-Rechten ausgestattet ist. Zudem ist es im Grunde nie notwendig, dass Sie das Handy rooten, damit Sie ein Custom-ROM installieren können.

sauberer Root-Vorgang unsauberer Root-Vorgang
Anschließend fassen wir Ihnen die Schritte zusammen, damit Sie einen sauberen Root-Vorgang erhalten:

  • Entsperren Sie den Bootloader
  • Installieren Sie das modifizierte Boot-System oder den Custom-Rom
  • Installieren Sie eine Superuser-App
Den legalen, aber unsauberen Root-Vorgang fassen wir Ihnen nachfolgend zusammen:

  • Prüfen Sie das System von Ihrem Handy auf bekannte Sicherheitslücken
  • Nutzen Sie die Sicherheitslücke aus
  • Installieren Sie die Superuser-App

Vor- und Nachteile des Rootens eines Handys

  • Installation von Updates, die für das Gerät noch nicht freigegeben wurden
  • Installation spezieller Apps
  • Garantie kann erlöschen

Neuen Kommentar verfassen