Samsung Galaxy Ace Test

Samsung Galaxy Ace

Samsung Galaxy Ace

Unsere Einschätzung

Samsung Galaxy Ace Test

<a href="https://handyohnevertrag.net/samsung/galaxy-ace/"><img src="https://handyohnevertrag.net/wp-content/uploads/awards/876.png" alt="Samsung Galaxy Ace" /></a>

Einschätzung
Display /
Leistung
Akku /
Bedienung
Ausstattung
Preis-Leistung

Merkmale

  • Brillanter 8,89 cm (3.5 Zoll) Touchscreen mit 16 Mio. Farben
  • Revolutionäre Swype-Texteingabe, Standard-SIM
  • Innovative TouchWiz-Benutzeroberfläche
  • 150 MB interner Speicher - erweiterbar bis 32 GB
  • Lieferumfang: Handy, Akku, Datenkabel, Ladegerät, 4 GB Speicherkarte, Handbuch (Hinweis: Original deutsche Ware ohne Netzbetreiber Branding und mit deutscher Bedienungsanleitung)

Vorteile

  • ausdauernder Akku
  • leicht
  • gute Ausstattung
  • viele Apps

Nachteile

  • schlechtes Display

Technische Daten

MarkeSamsung
ModellGalaxy Ace
BetriebssystemAndroid
Display Auflösung320 x 480 Pixel
Kamera Pixel5 MP
Kamera BlitzJa
SpeicherkarteJa
Abmessungen11,2 x 6,0 x 1,2 cm
Gewicht112 Gramm
Farbeschwarz, weiss

Mit dem Ace hat Samsung ein Touch-Handy im Programm, das eine preiswerte Alternative zum kostspieligen Galaxy S sein soll. Ob die gestrichenen Funktionen das Handy trotzdem noch zu einem Top-Produkt seiner Preisklasse machen, haben wir bei einem Blick in die Kundenbewertungen auf Amazon untersucht.

Display und Leistung

Die Display-Größe beträgt 3,5 Zoll und erinnert daher an die des Apple iPhone 4. Doch das war es dann auch schon mit den Parallelen zum Apple-Produkt. Die Qualität des Displays könne man nicht vergleichen. Aus Kostengründen hat das Galaxy Ace kein AMOLED-Display, sondern ein gewöhnliches LCD-Display mit einer Auflösung von 320 x 480 Pixel. Das ist leider nicht mehr der Stand der Dinge. Im Gehäuse werkelt ein 800-MHz-Prozessor, der für eine überraschend flotte Performance sorgt. An internem Speicherplatz stehen 2 GB zur Verfügung, via SD-Speicherkarte kann dieser bis auf 32 GB erweitert werden. Wir vergeben 3.5 von 5 Sternen.

Akku und Bedienung

Beim Gebrauch zeigte das Galaxy Ace, dass ein Smartphone nicht teuer sein muss, um über eine große Ausdauer zu verfügen. Dauertelefonieren sei möglich, denn erst nach knapp 6 Stunden gehe der Akku leer. Das Laden gehe dann nicht mehr ganz so schnell von statten, denn gute 3 Stunden müsse das Phone schon am Netz hängen, ehe wieder 100 Prozent zur Verfügung stehen würden. Das Samsung Galaxy ist ab Werk mit Android 2.3.6 ausgestattet. Darüber liegt die Oberfläche Samsung TouchWiz. Mittlerweile gibt es zwar schon Android 4.0, doch dieses System würde das Ace überfordern. In der Version 2.3.6 lässt sich das Samsung flüssig und sauber bedienen. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Ausstattung

Android 2.3.6 und Samsungs TouchWiz bieten Funktionen und Apps en masse. Bei Bedarf gibt‘s im Play Store fast 500.000 Apps. Diese sind Größtenteils sogar kostenlos. Das Samsung Galaxy Ace hat eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, zudem gibt es ein LED-Blitzlicht und diverse Einstellmöglichkeiten. Videos werden mit 320 x 240 Pixel aufgenommen. Im Lieferumgang findet man neben einer Anleitung auch ein USB- sowie  Netzkabel. Auch eine microSD-Karte (2 GByte) mit passenden SD-Adapter liegt mit im Karton. Wir vergeben 4 von 5 Sternen.

Preis-/Leistungsverhältnis

Aktuell bekommt man das Ace für 0 (Preis derzeit nicht verfügbar) Euro im Online-Shop von Amazon. Wer ein gutes und günstiges Smartphone sucht, der scheint hier bestens beraten. Wir vergeben 4.5 von 5 Sternen.

Fazit

Samsungs Galaxy Ace ist ein Einsteiger-Smartphone, mit dem man über die Grundfunktionen hinaus viele Dinge machen kann. Auch wenn das Betriebssystem nicht mehr upgedatet wird, ist man mit diesem Gerät auch heute noch bestens versorgt. Wir vergeben aufgrund von Kundenmeinungen und Produktbeschreibung insgesamt 4 von 5 Sternen. Bei Amazon finden wir derzeit 1.049 Kundenrezensionen, welche durchschnittlich 3.8 Sterne vergeben.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Samsung Galaxy Ace gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?