CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Meizu MX3 – Das neue China Smartphone

News vom 06.09.2013, um 15:43 Uhr

Meizu MX3
© Quelle: en.meizu.com

Darf ich mich vorstellen, so hieß es die Tage in China, als das neue Meizu MX3 präsentiert wurde. Dabei handelt es sich um ein 128-Gigabyte-Smartphone.

Das Flaggschiff von Meizu ist da

Montag, 02. September, war der Tag der offiziellen Vorstellung. Selbst die Chinesen durften diese Errungenschaft nicht früher bewundern. Das Unternehmen Meizu hat erst an diesem Tag sein neues Meizu MX3 vorgestellt. Das hochinteressante Smartphone gilt als der Standard-High-End-Hardware und hat so mache Neuerung zu bieten. Das Meizu MX3 bietet einen 5,1 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm, welcher mit 1800×1080 Pixeln auflösen kann. Dank dem außergewöhnlichen 15:9 Format HD. Der Rand um das Display weist lediglich 2,9 Millimeter auf. Das kompakte Äußere des Handys kann sich sehen lassen.

Keine Frage, ein Vergleich mit dem Edge kann nicht herangezogen werden. Aber mit einer 128-Gigabyte-Variante macht Meizu gekonnt auf sich aufmerksam. Somit ist dieses Flaggschiff Meizu MX3 ein weiteres Smartphone aus China, das alle Handyfreaks aufhorchen lässt. Ob die heimischen Märkte nachziehen? Wir wissen es nicht, denkbar ist es.

Modell Meizu MX3
Displaygröße 5,1 Zoll
Kameras 2 und 8 Megapixel
Akku-Kapazität 2.400 mAh

Schnell wird das neue Modell MX3 mit einem iPhone oder einem iPod Touch verglichen werden. Schon während der Präsentation des Gerätes ist es dazu gekommen, ganz frei wurde ein Vergleich mit mit dem iPhone gezogen.

Im Inneren arbeitet ein Samsung-Chip, mutmaßlich der Exynos 5 Octa 5210, welcher auch im Einsatz beim Galaxy S4 ist. Ein 2-GB-RAM tut sein Übriges. Die Hauptkamera des MX3 löst mit 8 MP auf, sie stammt von Sony. Für den sauberen Klang ist der Audio-Chip von Wolfson zuständig. Für klare Aufnahmen und einer verbesserten Rauschunterdrückung ist gesorgt. Es gibt schließlich drei verbaute Mikrofone. So kann dieses Smartphone zu der Nummer eins für Musikliebhaber werden.

Übrigens: Der interne Speicher weist je nach Modell 16, 32, 64 oder gar 128 GB auf. Die Zahl der GB macht sich klarerweise im Kaufpreis bemerkbar. Android war für die Software des MX3 zuständig.

Vor- und Nachteile des Meizu MX3

  • schickes Design
  • schneller Prozessor
  • lange Akku-Laufzeit
  • iPhone optisch sehr ähnlich

Was wird das neue China Smartphone nun kosten?

Für umgerechnet 310 Euro erhält der Handyfreak in China das Meizu MX3 mit 16-Gigabyte. Wer mehr Gigabyte wünscht, ein Modell mit 128 Gigabyte, ist für etwa 500 Euro zu haben. Der Preis ist durchaus angemessen, in Hinblick auf das gigantische Speichervolumen.

Heute eine brandneue Errungenschaft, in absehbarer Zeit wieder gewöhnlicher Standard. Das ist die Welt der Smartphones.