Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Der 5G-Standard – Vorteile, Nutzen und Ausbau in Deutschland

Ohne mobiles Internet geht für die meisten von uns kaum mehr etwas im Alltag. Entscheidend ist schon lange nicht mehr nur das monatliche Datenvolumen, sondern die Übertragungsrate für schnelles Surfen oder das Streaming. Mit dem neuen 5G-Netzstandard soll die Leistung der Mobilfunktechnik deutlich ansteigen. Das ist nicht nur für Privatpersonen interessant, sondern durch geringe Latenzen auch für den nachhaltigen Aufbau des Internet of Things (IoT) in Unternehmen und Privathaushalten. Aber was genau sind die Vorteile von 5G? Für wen lohnt sich die neue Technologie? Und wann ist das 5G-Netz für alle flächendeckend nutzbar?

Was bedeutet 5G eigentlich?

Hinter dem Begriff 5G verbirgt sich ein Mobilfunkstandard, der eine besonders hohe Datenübertragungsleistung mit sich bringt. Dabei steht “5G” lediglich für die fünfte Generation des Mobilfunks. Nach 2G (GSM), 3G (UMTS) und dem als LTE bekannten 4G-Standard ist das 5G-Netz nun der bisher jüngste Evolutionsschritt.

» Mehr Informationen

Der neue Mobilfunkstandard ist dabei im Hinblick auf die Reaktionszeit (Latenz) schneller als die bisherigen Standards und liefert darüber hinaus eine im Vergleich zu 4G bis zu 10-fach höhere Datenrate.

Besonders interessant und spannend am 5G-Standard ist die Tatsache, dass die 5G-Technik noch nicht abschließend entwickelt ist. Dennoch sind bereits viele Funktionen des Mobilfunkstandards fest definiert. Entwickelt wird der Standard durch die führenden Mobilfunkunternehmen, die sich unter dem “3rd Generation Partnership Project” (3GPP) zusammengeschlossen haben.

Diese Vorteile bietet das 5G-Netz

Sowohl bei den Privatnutzern als auch in der Wirtschaft weckt der 5G-Standard hohe Erwartungen. Kein Wunder, denn die neue Technologie verspricht zahlreiche Vorteile und legt damit die Basis für den Fortschritt der Digitalisierung. Und das sowohl im Bereich der Industrie 4.0 als auch beim Thema Smart Home.

» Mehr Informationen
  • Niedrige Latenzzeiten: Mit 5G reduzieren sich die Latenzzeiten auf unter eine Sekunde. Gemeint ist damit die Zeit, die ein Datenpaket zwischen Sender und Empfänger benötigt. Das sorgt für schnelleres und flexibleres Surfen im Netz. Zudem lassen sich über die gleiche Anzahl an Rechnern gleichzeitig mehr Netzwerke betreiben.
  • Hohe Datenraten: Vorbei sind die Zeiten, in denen die Datenübertragungsrate in Megabit pro Sekunde beziffert wurde. Mit dem 5G-Standard steigt die Übertragungsrate von theoretisch erreichbaren 1.000 Mbit/s beim Vorgänger LTE auf nun bis zu 10 Gigabits pro Sekunde. Dementsprechend hoch sind die Up- und Downloadgeschwindigkeiten.
  • Neue Anwendungsfälle: Die 5G-Technologie bereitet durch ihre Leistungsfähigkeit den Boden für die Flächendeckende Nutzung in neuen Anwendungsszenarien. Angefangen von Augmented Reality Anwendungen in Echtzeit und autonomes Fahren bis hin zur ortsunabhängigen Überwachung von Produktionsanlagen ist vieles möglich.
  • Entlastung: Der neue Standard entlastet die bisherige Infrastruktur deutlich. Das gilt in erster Linie für andere Technologie-Standards wie WLAN, LTE oder UMTS. Gerade das umschichten großer Datenmengen auf 5G, ist ein enormer Vorteil z.B. für 3G- und 4G-Nutzer, da hier Kapazitäten frei werden. Auch der Stromverbrauch sowie die Ausfallzeiten von Anlagen in der Industrie lassen sich durch 5G senken.

Für wen ist 5G besonders interessant?

Prinzipiell ist der neue 5G-Mobilfunkstandard sowohl für Privatanwender als auch für Unternehmen von großem Interesse. Warum auch nicht, denn je schneller und zuverlässiger die mobile Datenverbindung ist, desto besser. Im Privaten etwa bietet sich 5G als Basis für Smart Home Systeme an, da hier eine Realisierung und Steuerung in Echtzeit ohne große Verzögerungen möglich ist.

» Mehr Informationen
Der Ausbau des 5G-Netzes ist in Deutschland noch nicht abgeschlossen. Hierzu sind besondere Sendemasten nötig.

Der Ausbau des 5G-Netzes ist in Deutschland noch nicht abgeschlossen. Hierzu sind besondere Sendemasten nötig.

Dieser Nutzen setzt sich in der Industrie fort. Unternehmen können auf Basis der 5G-Technologie modernste Produktionsstätten im Zuge der Industrie 4.0 errichten, die mit einem Mindestmaß an Mitarbeitern auskommen und sich sogar über künstliche Intelligenz vernetzt steuern lassen.

Bei einer Störung einer Produktionsanlage muss so dank Fernwartung etwa kein Mitarbeiter mehr vor Ort sein. Aber auch dem Aufbau eines autonomen Verkehrssystems aus Taxis, Bussen, Zügen, Flugzeugen und Privat-PKW ohne Fahrer ist durch 5G der Weg geebnet. Der Umstieg lohnt sich also langfristig nicht nur für das mobile Videostreaming auf dem Smartphone.

Wie lange dauert es, bis 5G flächendeckend verfügbar ist?

Für den Umstieg auf den neuen Mobilfunkstandard ist eine grundlegende Erneuerung der Technologie notwendig. Dazu braucht es neben neuen, 5G-fähigen Endgeräten auch entsprechende Sendemasten. Diese werden aktuell an zahlreichen Orten im ganzen Land errichtet. Wie die Deutsche Telekom angekündigt hat, soll bis Ende des Jahres 2025 mindestens 90 Prozent der Landesfläche und damit 99 Prozent der Bevölkerung mit 5G versorgt sein.

» Mehr Informationen

Wichtig: Bis das Netz seine maximale Leistungsfähigkeit erreicht, dauert es, denn diese steigt erst mit einer zunehmenden Dichte an Sendemasten. In Anbetracht der zahlreichen Möglichkeiten und dem rasch voranschreitenden Ausbau, sollten Privatanwender und Unternehmen bereits mit 5G als Zukunftstechnologie planen.

Weitere spannende Inhalte:

Bitte bewerten Sie diesen Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Der 5G-Standard – Vorteile, Nutzen und Ausbau in Deutschland
Loading...

Einen Kommentar schreiben