Sony Xperia Z Ultra – Groß, größer, Phablet

News vom 07.08.2013, um 10:50 Uhr

Sony Xperia Ultra Z
© Sonymobil.com

Das Phablet steht bei Sony in den Startlöchern, und wenn es auf den Markt kommt, dann wird es sehr wahrscheinlich das größte Smartphone sein, das momentan zu haben ist. Was macht das Sony Xperia Z Ultra zu einem besonderen Handy? Ein sehr dünnes Design, viele neue Funktionen und natürlich einen riesigen Bildschirm. Das Ziel von Sony ist klar: Die Konkurrenz aus dem Hause Samsung überholen.

Smartphones werden immer größer

Es war Samsung, die den Trend zum Riesensmartphone ausgelöst haben. Andere Hersteller wie LG mit dem Optimus G Pro und auch der chinesische Hersteller Huawei mit dem Ascend Mate haben den Trend aufgegriffen. Jetzt ist also auch Sony an der Reihe und bringt mit dem Xperia Z Ultra ein neues großes Smartphone auf den Markt. Im September ist es so weit, aber damit stellt sich auch die Frage: Kann Sony mit den anderen Anbietern mithalten? Mit nur 6,5 Millimetern ist das Xperia Z Ultra eines der dünnsten Geräte auf dem Markt und mit 212 Gramm ist es auch entsprechend leicht. Zudem ist das neue große Smartphone Staub resistent und auch bis zu 1,5 m wasserdicht.

Was kann das neue Phablet von Sony noch?

Das 6,4 Zoll große Display in Full HD macht das neue Sony Handy nicht nur komfortabler, mit einer Punktdichte von 342 Pixel pro Zoll ist auch die Auflösung sehr gut. Statt der sonst üblichen vier Symbole hat das Sony  Xperia Z Ultra sechs und die verringerte Verspiegelung sorgt auch im hellen Sonnenlicht für einen guten Blick. Dazu kommt eine Handschriftenerkennung und auch Multitasking Apps sind möglich, ohne dass dabei Zeit für den Wechsel des jeweiligen Fensters verschwendet wird. Mit dem Stift wird es möglich, auch während des Telefonierens eine SMS zu schreiben. Die Größe dieses Smartphones hat nicht nur Vorteile, sie hat auch einen gravierenden Nachteil: die Gesprächszeit beschränkt sich auf nur 16 Stunden und das lässt leider etwas zu wünschen übrig.