Samsung Galaxy S5: Kommt es als High-End-Smartphone mit 560 ppi und 2560 x 1440 Pixel?

News vom 22.11.2013, um 11:24 Uhr


© Samsung

Investorenkonferenzen sind immer interessant, denn dort erfährt man meist wichtige Neuigkeiten für die Zukunft. So auch bei Samsung. Der Samsung Chef ließ dort bei einem Aufblick auf 2014 anklingen, dass das künftige Display wohl auf AMOLED-Basis arbeitet und das bei 2560 x 1440 Bildpunkten. Die Pixeldichte soll dabei bei 560 ppi liegen.

Das ist bei Samsung die Zukunft für 2014

Beim „Samsung Analyst Day 2013“ gab Kinam Kim, der Display-CEO von Samsung Neues  über die künftigen Smartphones bekannt. Es sind AMOLED-Displays geplant, die über 2560 x 1440 Bildpunkten arbeiten. Die Smartphones sollen 560 ppi haben. Schaut man sich die Höhe der ppi an, lässt das darauf schließen, dass der Bildschirm des neuen Galaxy S5, das wohl der erste Kandidat für die Neuerungen ist, ungefähr 5,24 Zoll haben müsste. Die Marktfreigabe soll Anfang 2014 sein.

Wird die hohe Auflösung überhaupt einen Nutzen zeigen? Die Fläche erscheint doch recht klein. Und wie wird das mit der Akkulaufzeit werden. Müssen wir dann öfter laden? Diese Fragen werden wohl in den nächsten Wochen beantwortet werden können.  Weitere Informationen zum Galaxy S5 sagen, dass dieses über einen 64-Bit fähigen Exynos 5420 verfügen soll, der mit acht Hauptprozessorkernen arbeitet. Außerdem wurde bekannt, dass das neue Smartphone Galaxy S5 optisch im Metallgehäuse glänzen soll.

Kamera mit neuer Technik beim Samsung Galaxy S5?

Auf der Rückseite befindet sich die Hauptkamera. Gerüchten zufolge arbeitet sie mit einer bildverbessernden Isocell-Technik. Ein optischer Bildstabilisator und 16 Megapixel werden für perfekte Aufnahmen sorgen. Das S5 soll 3 GByte Ram Speicher besitzen. Der Festspeicher kann auf bis zu 128 GByte aufgestockt werden. Eine alles aufklärende Vorstellung des Samsung-Flaggschiffes Galaxy S5 wird es späbewerten im Februar beim Mobile World Congress 2014 geben.