Nokia Asha 503 – UMTS-Smartphone für 100 Euro

News vom 23.10.2013, um 11:11 Uhr

Nokia Asha 503
© Nokia.com

Asha 503 ist das Nachfolgemodell des Asha 501 von Nokia. Das Gerät soll noch im letzten Quartal 2013 auf den Markt kommen und mit einem starken Akku für 100 Euro zu haben sein. Ein wichtiger Unterschied zum Vorgängermodell ist die UMTS-Tauglichkeit.  Das neue Smartphone besitzt eine bessere Kamera und deckt nun auch WLAN-n ab.

Nokia Asha 503 mit überarbeiteten Funktionen und UMTS

Der Touchscreen des Nokia Smartphones hat eine Größe von 3 Zoll und dementsprechend auch eine magere Auflösung von 320 x 240 Pixel. Gorilla-Glas schützt das Display vor Beschädigungen. Die neue Kamera hat fünf Megapixel und wird durch ein LED-Licht unterstützt. UMTS wird auf Frequenz 900 MHz und 2.100 MHz geboten. Das Handy bietet Quad-Band GSM und arbeitet im HSDPA Betrieb mit bis zu 7,2 MBit/s. Beim HSUPA Modus stehen höchstens 5,76 MBit/s zur Verfügung.

Das WLAN-Modul beim Asha 503 wurde gegenüber dem Vorgängermodell aufgerüstet und stellt nun auch WLAN-n zur Verfügung. Bluetooth 3.0 ist ebenfalls vorhanden, den GPS-Empfänger und einen NFC-Chip sucht man allerdings weiterhin vergeblich. Über den Prozessor wurden bisher keine Angaben vom Hersteller gemacht. Ein Arbeitsspeicher von 64 MByte scheint ausreichend zu sein. Das Gerät verfügt zudem über einen Micro-SD-Karten Steckplatz. Klinkenbuchse und UKW-Radio, sowie eine 4-GByte Karte gehören zum Asha 503 ebenfalls dazu.

Weiterhin wird das Asha Betriebssystem genutzt, das auf Wischgesten ausgelegt ist. Der Startbildschirm ist klassisch angelegt, kann in der Ansicht auf Fastlane umgestellt werden. Dort stehen die letzten Kontakte, die zuletzt genutzten sozialen Netzwerke und die beliebtesten Apps jederzeit zum Abruf bereit. Dies ermöglicht eine schnellere Bedienung.

Wichtige Daten des Asha 503 von Nokia

Das Asha 503 wiegt ungefähr 110 Gramm. Es ist 102,5 x 60,6 x 12,7 mm groß. Laut Hersteller soll die Sprechzeit bei GSM Nutzung ungefähr 12 Stunden betragen. Bei UMTS reduziert sich die Zeit allerdings auf 4,5 Stunden. Stellt man das Nokia Asha 503 in den Bereitschaftsmodus, kann es bis zu 35 ohne erneute Aufladung zur Verfügung stehen. Auch bei den Farben versucht der Hersteller flexibel zu bleiben und so wird das Gerät in diesem Quartal in vier unterschiedlichen Farben erscheinen und 100 Euro kosten.