Milliarden-Marke beim Smartphone-Verkauf 2013 geknackt

News vom 20.02.2014, um 15:00 Uhr

Smartphones
© Fotolia © Ivelin Ivanov

Sie viele Smartphones, wie im Jahr 2013 verkauft wurde, gingen in den Jahren zuvor nicht über den Ladentisch. Samsung konnte dabei fast doppelt so viele Smartphones verkaufen wie der Dauerkonkurrent Apple. Wie aber haben die anderen Anbieter abgeschnitten?

Die Hitliste der erfolgreichsten Smartphone Verkäufer

Zum ersten Mal wurden innerhalb eines Jahres mehr als eine Milliarde Smartphones verkauft. Das sind gegenüber dem Vorjahr fast 40 Prozent mehr. Besonders das Weihnachtsquartal war sehr erfolgreich. Zu dieser Zeit konnten 280 Millionen Smartphones abgesetzt werden. Die Gewinner waren vor allem Samsung und Apple. Das Unternehmen Samsung, das erfolgreich die Galaxy-Reihe anbietet, hat vergangenes Jahr das größte Geschäft gemacht. 314 Millionen Smartphones wurden von Samsung verkauft. Der ewige Konkurrent Apple dagegen musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben und konnte nur 153 Millionen Geräte an den Mann oder die Frau bringen.

Den dritten Platz belegte Huawei. 50 Millionen verkaufte Smartphones waren das Resultat. Danach folgte LG mit 48 Millionen Geräten und Lenovo mit 46 Millionen. Bei Lenovo kann man über die hohe Summe überrascht sein. Hierzulande tritt der Anbieter auf dem Smartphone Markt kaum in Erscheinung. Nokia taucht in der Hitliste weit hinten auf. Dafür kann das Unternehmen aber einen anderen Erfolg verzeichnen. Es erreichte Platz zwei beim Verkauf der Featurephones. Auch HTC spielt trotz Smartphone One nur noch eine untergeordnete Rolle und ist weiter auf einer steilen Talfahrt. Sony konnte ebenfalls nur 42 Millionen Handys absetzen und musste sich mit einem der hinteren Plätze zufrieden geben.