Apple iPhone 6 und 6 Plus – Die neuen Smartphones im Vergleich zu den Vorgängern

News vom 29.09.2014, um 8:26 Uhr

Der Hype um Apple ist nach wie vor ungebrochen hoch, seit der Veröffentlichung des neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus Anfang September sind bereits mehr als 10 Millionen der Smartphones innerhalb der ersten drei Tage verkauft worden, Tendenz steigend. Wochenlang campten zahlreichen Menschen Tag und Nacht vor dem Apple Store in New York, um als erste das lang ersehnte und hochgepriesene neue iPhone zu ergattern. Es ist die sechste Generation des Smartphones aus dem Hause Apple, das seit 2007 über 500 Millionen Menschen weltweit begeistern konnte. Doch was halten die Nachfolgermodelle von iPhone 5s und iPhone 5c und in welchen Bereichen übertrumpfen sie die vorherigen Generationen? Ein Vergleich.

Das iPhone – eine beispielloser Erfolgsgeschichte

absatz-apple-iphones

Seit der Einführung des iPhones im Jahr 2007 hat sich sein Absatz weltweit mehr als verhundertfacht – mit jeder neuen Generation des iPhones wurde das Smartphone von Apple immer gefragter. Innerhalb von sieben Jahren wurde das iPhone bereits sechsmal optimiert und hat sich dabei selbst immer wieder übertroffen. Allein im vergangenen Jahr wurden weltweit gut 150 Millionen Smartphones aus dem Hause Apple verkauft (Quelle: https://de.statista.com/), damit belegt das Unternehmen aus dem Silicon Valley Platz zwei hinter dem Technikriesen Samsung. Die Auswahl bei Apple ist vergleichsweise übersichtlich, denn mittlerweile sind lediglich noch das iPhone 5s und 5c sowie die neuen Modelle 6 und 6 Plus im Handel erhältlich, Handyhüllen und praktisches Zubehör für alle iPhone Modelle gibt es jedoch nach wie vor zu kaufen. Wer sich jetzt ein iPhone zulegen möchte, hat also die Wahl zwischen den vier genannten Modellen, die alle hochmodern sind und sich lediglich in den Feinheiten sowie in Design und Größe unterscheiden. Die Preisspanne reicht von etwa 400 Euro bis knapp 1000 Euro, je nachdem, welche Ausstattung gewünscht wird.

Modelmaße – größer, dünner, schöner

Das neue iPhone 6 lässt die Herzen höher schlagen, denn hier werden ein schickes frisches Design und moderne Technik miteinander kombiniert. Es kann mehr und ist dabei gleichzeitig äußerst energieeffizient, einige Features haben sich allerdings im Vergleich zu den Vorgängermodellen nicht verändert.

So ist auch das neue iPhone 6 mit einer 8 Megapixel-Kamera ausgestattet, dank des Retina HD Displays mit einer Auflösung von 1334×750 und einem höheren Kontrast wirken die Bilder jedoch noch viel leuchtender und farbintensiver. Das Display ist mit seinen 4,7 Zoll ein sichtbares Stück größer als die Vorgänger und lässt sich sehr leicht bedienen. Wer bereits ein iPhone-Kenner ist, wird mit der neuen Version kaum Probleme haben.

In den vergangenen sieben Jahren hat sich die Leistung und Performance des iPhones ständig gesteigert und erreicht nun mit dem iPhone 6 seinen absoluten Spitzenwert: mit dem neuen A8 Chip ist die CPU Leistung bis zu 50-mal, die GPU Leistung bis zu 84-mal so hoch wie die der Apple Smartphones aus der ersten Generation. Gleichzeitig arbeitet der neue A8 Chip so effektiv, dass der Batterieverbrauch vergleichsweise gering ausfällt.
Ein weiteres großes Plus des A8 Chips wird wohl besonders die Gamer erfreuen. Denn dank der außerordentlichen Leistung von CPU und GPU können auf dem iPhone 6 Spiele mit bester Qualität gespielt werden.

Wer noch mehr will, sollte sich das ebenso neue iPhone 6 Plus genauer anschauen, denn hier ist das Display noch größer und die Leistung noch besser.

iPhone 6 Plus – der große Bruder

otto-iphone6Das Apple iPhone 6 Plus, das gleichzeitig mit dem iPhone 6 vorgestellt wurde und eine Displaygröße von 5,5 Zoll bietet, ist nochmal eine Klasse besser – und deutlich größer als seine Vorgängermodelle. Ganz klare Vorteile gegenüber des kleineren 6 Modells ist eindeutig der leistungsstärkere Akku, der eine Gesprächsdauer von bis zu 24 Stunden verspricht. Standby kann der Akku gar bis zu 384 aushalten, jedoch werden sich diese Werte wohl der individuellen Nutzung anpassen und etwas geringer ausfallen. Besonders für Vielnutzer ist aber genau diese Eigenschaft des großen Smartphones sehr attraktiv.

Einzig die Größe ist anfangs doch etwas gewöhnungsbedürftig, denn mit einer Hand lässt sich das iPhone 6 Plus nicht so leicht bedienen. Auch passt das übergroße Smartphone wohl kaum in die Hosentasche und benötigt daher immer eine Extratasche.

iPhone 5 – günstige Alternative?

Es ist ein deutlicher Preissprung von der 5er Generation zur 6er zu sehen – mindestens nochmal 100 Euro mehr muss der Apple-Fan für das iPhone 6 hinblättern, 200 Euro mehr sogar für das 6 Plus Modell. Dabei kann auch das iPhone 5 so einige tolle Features bieten, sodass nicht zwingend zum neuen Modell gewechselt werden muss. Zwar beginnen auch hier die Preise erst bei knapp 400 Euro, doch OTTO bietet eine Ratenzahlung auf das iPhone 5s und 5c, die jedem den Kauf von Apples iPhone ermöglicht.

Die Eckdaten im Überblick

iphone-vergleich-tabelle

Quelle: http://www.apple.com/

Apple Pay

Mit der neuen Generation des iPhones bringt gleichzeitig ein neues mobiles Bezahlsystem, das Apple Pay, mit auf den Markt. Besonders in den USA wird die Einführung dieses Systems kaum auf Hindernisse stoßen, da die Amerikaner seit Jahrzehnten schon auf das bargeldlose Bezahlen setzen und Einkäufe eher mit ihrer Credit Card statt mit Scheinen und Münzen tätigen. Apple Pay soll mit dem Fingerdruckleser am iPhone besonders sicher sein, da auch beim Verlust niemand sonst Zugriff auf das Konto hat. So muss der Nutzer lediglich sein Smartphone zücken und an ein Lesegerät halten, was laut Apple das Bezahlen deutlich vereinfacht. Es bleibt momentan erst einmal abzusehen, wie groß die Nachfrage und das Interesse sind, der Grundgedanke ist jedoch durchaus revolutionär.

Bildquellen