LTE Flats – wertvolle Tipps für flotte Internet-Tarife

Motorola Moto GMit LTE können Sie mit Highspeed durch das Web surfen und immer mehr Verbraucher entscheiden sich für einen LTE Tarif und immer mehr Provider bieten entsprechende Tarife und Flats für die mobile Nutzung für Smartphone oder Laptop aber auch für den heimischen Einsatz als DSL-Ersatz an. Doch was genau ist LTE? Für wen lohnt sich eine LTE Flat? Welche LTE Flat Tarife stehen zur Auswahl und wie finde ich den besten LTE Tarif? Viele Fragen, auf die unser Ratgeber Antworten liefern wird.

Was ist LTE?

LTE Flat – wertvolle Tipps für flotte Internet-TarifeLTE ist die Abkürzung für „Long Term Evolution“. Es handelt sich dabei um eine Technologie aus dem Bereich der Übertragungstechnik, die als Nachfolger von UMTS gilt. Zuweilen wird LTE auch als Mobilfunkstandard der 4. Generation (kurz 4G) bezeichnet, der vom 3GPP Konsortium entwickelt wurde, die zuvor bereits die anderen bekannten Vorgängerstandards wie beispielsweise GSM, GPRS, EDGE oder UMTS verabschiedet haben.

Aufgrund der schnellen Übertragungsraten, die LTE bietet, zielt die Technologie vor allem auf den Bereich des mobilen Entertainments (z.B. mobiles Internet für Smartphones, Tablets, Notebooks; mobiles Fernsehen; Videokonferenzen; Streamingdienste etc.). Neben dem mobilen Bereich ist LTE aber auch für den Heimbereich von sehr großem Interesse, wo es als DSL-Ersatz fungieren kann. Insbesondere profitieren ländliche Regionen, in denen die Verfügbarkeit von DSL kaum oder nicht gegeben ist, von LTE.

Highspeed: Wie schnell kann mit LTE gesurft werden?

Theoretisch bietet LTE Download Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s, in der nächsten Ausbaustufe, dem LTE-Advanced, sogar 1.000 MBit/s. Doch aktuell ist „schon“ bei 100 Mbit/s Schluss, was sich aber in Zukunft garantiert ändern wird. Viele Anbieter, die LTE Flats vertreiben, stellen den Nutzern derzeit eine LTE Surfgeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s in Aussicht, was aber immer noch absoluten Highspeed darstellt. Schließlich wird die Surfgeschwindigkeit unter einem UMTS Standard um ein Vielfaches übertroffen. Abhängig vom LTE Ausbau und der Region kann es zu Schwankungen bei der Maximalgeschwindigkeit kommen. Darüber hinaus hängt die verfügbare Geschwindigkeit auch vom gebuchten LTE Tarif ab.

Was ist eine LTE Flat?

Bei einer LTE Flat (Kurzform von LTE Flatrate) handelt es sich um einen Pauschaltarif mit Vertragsbindung. Pro Monat wird ein fester Betrag bezahlt, dafür können die Kunden zeitlich unbegrenzt im jeweiligen LTE-Netz des Anbieters im Internet surfen. Eine LTE Flat ist dabei aber immer an ein bestimmtes Datenvolumen im Monat gebunden. Wenn dieses Datenvolumen aufgebraucht wurde, kommt es zur Drosselung der Übertragungsrate seitens des Netzbetreibers.

Für wen lohnt sich eine LTE Flat?

Vor allem Menschen, die in (meist ländlichen) Regionen wohnen, wo es keine Versorgung mit DSL oder alternativen Breitbandtechniken gibt – so genannte „weiße Flecken“ -, haben mit dem superschnellen LTE-Mobilfunknetz die Möglichkeit, auf leistungsstarkes Internet zuzugreifen. Seit Ende 2010 gibt es auf dem Markt entsprechende LTE Tarife als DSL-Ersatz, die mittlerweile schon einen Großteil der Bevölkerung auf dem Land erreichen.

Doch die eigentliche Paradedisziplin von LTE ist das mobile Surfen. Denn dank der 4. Generation des Mobilfunkstandards können Sie überall mit Ihrem Smartphone, Laptop oder Tablet turboschnellen Highspeed fürs Web genießen. Die Mobilfunkanbieter Telekom und Vodafone haben seit Ende 2011 mobile LTE Flat Tarife (auch als LTE Allnet Flat) im Sortiment, wobei der Preisvergleich zeigt, dass die Kosten für die Tarife seit deren Einführung deutlich billiger wurden.

Welche LTE Flat Tarife gibt es?

Nachdem LTE zu Beginn vor allem als Alternative für DSL beworben wurde – quasi als Breitband-Internetzugang in den heimischen vier Wänden – bieten die Netzbetreiber mittlerweile auch LTE Tarife für Smartphones, Tablets und Notebooks an.

Wenn Sie sich eine LTE Flat zulegen wollen, steht als erstes die Überlegung, ob Sie den Tarif als LTE Internet Flat und somit als DSL-Ersatz nutzen wollen, oder aber als normalen LTE Flat Tarif fürs Smartphone.

LTE Flat für Smartphone: Tipps und Infos für Verbraucher

Angesichts der großen Nachfrage am LTE All Net Flat für Smartphones ist das Angebot immer größer und die Preise dagegen kleiner geworden. Wie der Preisvergleich zeigt, gibt es mittlerweile viele günstige LTE Tarife für Smartphones, wobei es sich fast ausschließlich um eine LTE Flat handelt. Doch wer sich eine LTE Flat fürs Smartphone, wie beispielsweise dem iPhone von Apple oder Galaxy Modellen von Samsung zulegen will, muss sich in der Regel mit Verträgen und einer Mindestlaufzeit abfinden. Als Alternative bieten sich Prepaid Angebote mit LTE Flat an, die beispielsweise Anbieter wie blau oder simyo im Sortiment haben.

Wichtige Kriterien für die Auswahl einer LTE Allnet Flat fürs Smartphone sind:

  • verfügbare Maximalgeschwindigkeit
  • Datenvolumen
  • Vertragslaufzeit
  • Preis

Die deutlich höhere Geschwindigkeit im mobilen Internet ist bei einer LTE Flat natürlich der größte Vorteil, wobei Provider wie Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus aber aktuell (Mitte 2015) höchstens LTE Tarife mit maximal 100 Mbit/s bieten. Aber auch das ist schon die Ausnahme. Der Normalfall ist eher im Bereich von 50 Mbit/s und weniger zu finden. Das ist aber selbst noch für anspruchsvolle Nutzer vollkommen ausreichend, um via Smartphone beispielsweise Full-HD-Videos streamen zu können.

Kosten und Datenvolumen für Smartphone LTE Flat

Einen Smartphone LTE Flat Tarif gibt es schon für deutlich unter 20 Euro im Monat zu buchen, wobei Ihnen hier in der Regel ein Datenvolumen von 1 GB zur Verfügung steht. Wer sich mit 500 MB zufrieden gibt, wird das ein oder andere Schnäppchen für unter 15 Euro finden. Wir empfehlen aber, dass Sie sich gerade aufgrund der hohen Datenübertragung für Streaming & Co. im LTE-Netz schon mindestens für ein Datenvolumen von 1 GB entscheiden sollten.

An dieser Stelle der Hinweis, dass sich die LTE Geschwindigkeit nach aufgebrauchten Datenvolumen drastisch auf den langsamen GPRS Standard (max. 56 kBit/s) reduziert, dafür kann man aber weiterhin kostenfrei surfen. Mit Beginn eines neuen Abrechnungszeitraums (meist ein Monat) steht Ihnen dann aber wieder das ursprüngliche Datenvolumen zur Verfügung.

Auch wenn die vier Netzbetreiber T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus neben UMTS und HSDPA auch LTE anbieten, zeigt der Preisvergleich, dass O2 und E-Plus im Preisvergleich meist die günstigsten All Net Flat LTE Tarife für Smartphones bieten. Diese stellen ihre Netze Mobilfunk-Discountern wie simyo, smartmobil oder yourfone zur Verfügung, während die Netze von Telekom und Vodafone nur von wenigen Discountern genutzt werden. Heißt: Wer eine besonders günstige LTE Flat für sein Smartphone will, wird in erster Linie im O2 oder E-Plus Netz landen. Bei Telekom und Vodafone sind hingegen die LTE Tarife der Netzbetreiber oftmals die günstigsten. Zwar teurer, aber dafür sind deren Netze auch besser ausgebaut.

Tipp!Buchen Sie Ihre LTE Flat fürs Smartphone möglichst online, da viele Anbieter hier Vergünstigungen anbieten und sich somit schnell Geld sparen lässt.

LTE Flat als DSL-Ersatz

Lange Zeit stand in ländlichen Regionen schnelles Internet nicht zur Verfügung, da weder DSL noch Kabeltarife vorhanden waren. Das hat sich zumindest durch die Einführung von LTE geändert, da nun auch über den Mobilfunk schnelles Internet angeboten wird. Daher haben sich die Mobilfunkanbieter dazu entschlossen, LTE Internet Flat-Angebote für den heimischen Bereich in ihr Sortiment aufzunehmen. Die meisten LTE Tarife werden dabei in Form einer LTE Flat angeboten und umfassen einen Abrechnungszeitraum von einem Monat.

LTE Flat Tarifberatung: Das beste Angebot für zu Hause finden

Aspekte Hinweise
Vertragslaufzeit  Wichtig bei der Auswahl der LTE Flat als DSL-Ersatz für zu Hause ist, dass Sie sich für eine möglichst kurze Vertragslaufzeit entscheiden. Hintergrund: Man kann davon ausgehen, dass die LTE-Tarife in Zukunft günstiger werden und sich auch die Angebotsvielfalt verbessert.
Datenübertragungsrate Soll es sich um einen DSL-Ersatz handeln, dann sollte der LTE Tarif mindestens eine Datenübertragungsrate von 21 Mbit/s bieten. Für die meisten Anwendungen im Internet ist die Geschwindigkeit vollkommen ausreichend und Sie können damit beispielsweise zwei Filme in hochauflösender HD-Qualität theoretisch gleichzeitig abrufen.
Datenvolumen  Von noch größerer Bedeutung ist das Datenvolumen. Verschiedene Testberichte raten zu einem Inklusivvolumen von mindesten 15 GB. Als optimal gelten jedoch 30 GB, vor allem wenn größere Downloads aus dem Netz getätigt oder viele viele Videos in HD-Qualität angeschaut werden sollen. Für einen Mehrpersonenhaushalt sind hingegen 30 GB Datenvolumen im Regelfall zu wenig und es sollten dann schon 40 GB sein. Für Wenigsurfer, die das Internet nur selten nutzen und dabei wenig datenintensive Anwendungen nutzen (z.B. Mails schreiben oder nur surfen), empfehlen wir hingegen LTE Flat Tarife mit einem Datenvolumen von 10 GB oder 15 GB.
Drosselung  Wobei wir auch an dieser Stelle darauf hinweisen wollen, dass es zu einer enormen Drosselung der Surfgeschwindigkeit auf den GPRS Standard kommt, wenn das Datenvolumen aufgebraucht wurde. Erst mit dem Beginn eines neuen Abrechnungsmonats wird die Drosselung dann wieder aufgehoben, oder es werden alternativ neue Datenpakete gebucht, die aber vergleichsweise teuer sind. So müssen Sie für zusätzlich 10 GB Datenvolumen mit Zusatzkosten von 10 oder 15 Euro rechnen.

Vor- und Nachteile einer LTE Flat

  • superschnelles Surfen unterwegs
  • mit großem Datenvolumen erhältlich
  • in vielen AllNet-Flats enthalten
  • günstig erhältlich
  • im Falle einer Drosselung durch den vollständigen Verbrauch der Flat, wird das Internet sehr langsam

LTE Flat Vergleich ist unverzichtbar

Damit Sie die beste LTE Flat finden, ist ein Vergleich unverzichtbar. Das eigene Nutzungsverhalten (Stichwort Vielsurfer vs. Wenigsurfer) spielt dabei eine große Rolle und legt im Vorfeld fest, welche Leistungen die künftige LTE Flat für den Heimgebrauch bieten sollte. Ähnlich wie bei der LTE Flat fürs Smartphone sind auch hier als wichtigste Kriterien folgende Punkte zu nennen:

  • Datenvolumen
  • verfügbare Surfgeschwindigkeit (geboten werden Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s)
  • Preis

Um den LTE Flat Vergleich möglichst einfach zu gestalten, brauchen Sie nicht jedes Angebot der einzelnen Anbieter in Erfahrung zu bringen, sondern sollten sich entsprechender Vergleichsportale im Internet bedienen, wo Sie kostenlos die Angebote der Anbieter auf Grundlage Ihres Nutzungsverhalten mit ein paar Mausklicks vergleichen können.

Die besten LTE Internet Flatrate-Tarife als DSL-Ersatz haben derzeit immer noch die beiden Provider Telekom und Vodafone, während sich die LTE-Tarife der Discounter (z.B. simyo, blau.de usw.) insbesondere für das Smartphone-Segment empfehlen.

Tipp! Viele Anbieter gewähren bei einer online Buchung prozentuale Vergünstigung, die sehr attraktiv sind. Entsprechend lässt sich bares Geld sparen, wenn Sie Ihre LTE Flat für das heimische Internet online abschliessen.

Neuen Kommentar verfassen