Allnet Flat – wichtige Infos zum beliebten Handy-Tarif

Sony Xperia MDie Allnet Flat hat sich auf dem Handymarkt mehr und mehr zur beliebtesten Vertragsart gemausert. Kein Wunder, denn für eine pauschale monatliche Grundgebühr bekommt man quasi ein Rundumsorglos-Paket. Doch was beinhaltet eine Allnet Flat? Für wen lohnt sich diese Art von Handyvertrag? Welche Vorteile und Nachteile gibt es zu berücksichtigen? Viele Fragen, auf die Ihnen unser Ratgeber zum Thema Allnet Flat Antworten liefern wird.

Allnet Flat für Handy wird immer beliebter

Allnet Flat – wichtige Infos zum beliebten Handy-TarifBei der Auswahl nach dem passenden Handyvertrag dominierten lange Zeit die klassischen Handyverträge (mit Laufzeit, Abrechnung nach Nutzung bzw. Taktung, fester Grundgebühr) oder auch die Handy Prepaid Karten (Guthaben wird aufgeladen und dann durch telefonieren, surfen im Internet oder SMS schreiben verbraucht). Aber der Markt hat sich geändert und nahezu alle großen und bekannten Anbieter wie Telekom, Vodafone, O2, ePlus (oder das zu ePlus gehörende Base) setzen verstärkt auf den Allnet Flat Vertrag, der auch bei den Verbrauchern bestens ankommt. Doch was bedeutet „Allnet Flat“ überhaupt?

Was bedeutet Allnet Flat überhaupt?

Die Bezeichnung des Handytarif „Allnet Flat“ ist die Kurzform von „Allnet Flatrate“. Dabei gibt es aber auch noch andere Schreibweisen wie beispielsweise All Net Flat, Allnetflat oder aber auch Handy Flat. Aber egal wie man es nun schreibt, der Sinn und Inhalt ist immer das gleiche. Denn das englische Wort „Allnet“ bedeutet „Alle Netze“ und „Flat“ bzw. „Flatrate“ steht für „unbegrenzt“.

Daraus geht hervor, dass es sich bei einem Allnet Flat Tarif um eine unbegrenzte Pauschale für alle Netze handelt. Der Verbraucher zahlt pro Monat einen vertraglich festgelegten Preis und kann dafür mit seinem Handy oder Smartphone in alle Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz telefonieren. Und zwar solange und so oft man will, ohne das zusätzliche Kosten oder Grundgebühren anfallen. So kann beispielsweise ein Vodafone Kunde kostenlos zu einem Kunden von O2 oder Base telefonieren und natürlich auch andersrum.

Tipp! Das Wort „Flat“ oder „Flatrate“ kennen die meisten auch im Zusammenhang einer DSL Flatrate, mit der man unbegrenzt im Internet surfen kann. Genauso verhält es sich bei der Allnet Flat mit Smartphone oder All Net Flat mit Handy.

Folgende Übersicht verdeutlicht noch einmal, wodurch sich eine Allnet Flat für Handy auszeichnet und was sie beinhaltet:

  • unbegrenztes Telefonieren in alle deutschen Handynetze
  • unbegrenztes Telefonieren in das deutsche Festnetz
  • einen festen monatlichen Preis, unabhängig wie viel und in welches Netz telefoniert wird

Allnett Flat: Welche verschiedenen Varianten gibt es?

Bei den meisten Flatrates für Handys können Sie Bausteine buchen:

Baustein Hinweise
Telefonieren Wenn die Rede von einer All Net Flat mit Handy ist, dann ist in erster Linie die unbegrenzte Telefonie in alle nationalen Netze für eine gewisse monatliche Grundgebühr gemeint.
SMS Allnet Flat mit unbegrenztem SMS-Kontingent: Mit einer SMS-Flat können Sie beliebig viele SMS in alle deutschen Handynetze (z.B. D-Netz, E-Netz) schicken.
Mobiles Surfen Allnet Flat mit Daten-Flatrate: Mit dieser Option können Sie unbegrenzt im mobilen Internet surfen, wobei es aber nach dem Verbrauch einer vorher definierten Datenmenge (angefangen von 500 MB über 1 GB bis hin zu 1,5 GB, 2 GB, 3 GB oder 5 GB) innerhalb eines Abrechnungszeitraums zur Drosselung der Surfgeschwindigkeit bis zum Folgemonat kommt und Sie sich dann statt dem schnellen LTE mit 3G, UMTS, EDGE oder aber auch GPRS zufrieden geben müssen.

Die Allnetflat mit Smartphone ist besonders angesichts der zunehmenden Verbreitung internetfähiger Smartphones wie beispielsweise dem iPhone von Apple, die verschiedenen Galaxy Modelle von Samsung oder aber auch die zahlreichen Geräte anderer Hersteller wie HTC, Sony und Co. sehr praktisch und sinnvoll. Schließlich nutzen Smartphone-Besitzer gerne Apps, die in vielen Fällen aber eine Internetverbindung benötigen. Aber auch wer über sein intelligentes Handy eMails schreiben und empfangen oder einfach im mobilen WWW surfen will, ist mit einem entsprechenden Datenvolumen sehr gut beraten.

Tipp! Zudem der Hinweis, dass ohne Datenoption das mobile Surfen schnell teuer und die Rechnung überraschend hoch ausfallen kann, da ansonsten per Megabyte abgerechnet wird.

Was kostet ein Allnet Flat-Tarif

Die Kosten für eine Allnet Flat mit Handy für Telefonate belaufen sich meist zwischen 10 bis 20 Euro. An dieser Stelle noch der Hinweis, dass Sie einen Allnet Flat Vertrag auch im Online Shop bzw. der Homepage des jeweiligen Anbieters wie Vodafone, O2 oder ePlus abschließen und buchen können. Wie der Vergleich zeigt, lässt sich auf diese Weise durchaus Geld sparen, als wenn der Vertrag direkt im Shop des Providers abgeschlossen wird.

Tipp! Die SMS-Flat sowie ein Datenvolumen fürs mobile Surfen gibt es für einen gewissen Aufpreis.

Für wen lohnt sich eine Allnet Flat?

Auf den ersten Blick handelt es sich bei der Allnet Flat um eine eierlegende Wollmilchsau. Doch auch wenn sich dieser Handytarif für die meisten Nutzer lohnt, gibt es Einschränkungen. Wir zeigen Ihnen, für wen und wann sich die Allnetflat lohnt und wer darauf verzichten kann:

  • Vor allem für Vieltelefonierer ist eine All Net Flat sehr zu empfehlen. Egal ob es sich nun um eine Allnet Flat mit Handy oder Allnet Flat mit Smartphone handelt. In diesem Zusammenhang sollten Sie aber einen All Net Flat Vergleich machen, bevor Sie gleich das erst beste Angebot eines Allnet Flat Vertrag annehmen. Nicht selten lohnt dann der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter, wenn der Vertrag zu teuer ist. Erfahrungsberichte anderer Kunden auf entsprechenden Vergleichsportalen oder die Empfehlung aus dem Freundes- und Bekanntenkreis kann weiterhelfen.
  • Wer zudem keine Lust hat, ständig auf die noch verbleibenden Freiminuten zu achten und genervt ist, immer die Handykosten im Blick zu haben, ist ebenfalls mit einer Allnet Flat sehr gut bedient. Denn es ist auch komfortabel zu wissen, dass durch das Telefonieren keinerlei weiteren Kosten verursacht werden können.
  • Und was ist mit dem Alter? Ist eine All Net Flat mit Handy eher für jüngere oder ältere Verbraucher zu empfehlen? Hier gibt es keinerlei Einschränkungen, denn es hängt ganz allein vom Telefonie- bzw. Nutzungsverhalten habt. Schließlich gibt es weibliche und männliche Vieltelefonierer in jedem Alter.
  • Aber die Flatrate lohnt sich längst nicht für jeden. Wer nur selten via Handy oder Smartphone telefoniert, kann sich den Tarif sparen.
  • Zudem sollten Sie auch regelmäßig in Handynetze anderer Anbieter und das Festnetz. Ansonsten könnte es reichen, wenn Sie sich für eine Handy Flat für das Netz entscheiden, in dem Sie Kunde sind.

Allnet Flat: Welche Vorteile gibt es?

Eine Allnet Flat verspricht einige Vorteile, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen wolle:

  • Volle Kostenkontrolle: Der wesentliche Vorteil der Allnet Flat Tarife ist, dass Verbraucher die anfallenden Kosten für ihre Handyrechnung planen können bzw. Gewissheit haben. Mit einer Allnet Flatrate telefonieren Sie mit Ihrem Mobiltelefon kostenlos bzw. für eine pauschale Grundgebühr in alle nationalen Fest- und Mobilfunknetze so viel Sie wollen. So müssen sich  intensive Nutzer und Vieltelefonierer nicht mehr den Kopf über Freiminuten oder exorbitante Handykosten zerbrechen.
  • Mehr Komfort: Wer keine Allnet Flat mit Handy hat, der muss höhere Gebühren zahlen, wenn in fremden Netzen angerufen wird. Doch mit diesem Tarif brauchen Sie nicht darauf achten, ob der Gesprächspartner im selben Netz ist oder nicht. Das würde den Spaß doch nur bremsen.
  • Große Auswahl an Allnet Flat Tarifen bieten unbegrenzte Nutzungsmöglichkeiten: Ob Vieltelefonierer, intensiver SMS-Schreiberlinge oder aber auch Dauer-Surfer im mobilen Internet: Die Anbieter haben für jedes Nutzerverhalten passende Allnet Tarife im Angebot, wobei sich hier immer ein Preisvergleich lohnt.
  • Beste Lösung für Vieltelefonierer: Wer sein Handy oder Smartphone täglich mehrfach für Telefonate nutzt und dabei auch gerne länger spricht, fährt mit einer Allnet Flat definitiv günstiger und billiger, als wenn nach dem tatsächlichen Verbrauch abgerechnet würde. Dabei sollten Sie wissen, dass Mobilfunkbetreiber auf die Mischkalkulation setzen. Bei der Festlegung des Preises für den jeweiligen Allnet Flatrate-Tarif gehen die Anbieter von einem durchschnittlichen Nutzer aus. Die Provider machen daher mit Vielnutzern deutlich weniger Gewinn als mit Wenignutzern.
  • Ersatz für Telefonanschluss: Wer eine Allnet Flat sowie eine gute Netzabdeckung an seinem Wohnort hat, der kann sich im Grunde genommen das Geld für einen Festnetzanschluss sparen. Dabei können Sie sich von Freunden und Bekannten durchaus auch kurz anklingeln lassen und dann zurückrufen. So entstehen für beide Parteien keine Kosten. Immer mehr junge Menschen nutzen daher ihr Handy / Smartphone als einziges Telefon.

Allnet Flat: Welche Nachteile gibt es?

Es gibt aber auch einige negative Aspekte bei einem Flatrate-Tarif, die man nicht von der Hand weisen kann:

  • Grundgebühr ist höher als bei normalen Tarifen: Zwar profitieren gerade die Verbraucher vom anhaltenden Konkurrenzkampf der Mobilfunkanbieter in Form von günstigen Tarifen, aber dennoch sind Allnet Flat Tarife nicht immer gleich als Schnäppchen zu bezeichnen. Dafür müssen die Anbieter aber auch mit einer intensiven Nutzung der Tarife rechnen.
  • Höhere Kosten bei geringerer Nutzung: Auch wenn es verlockend und attraktiv erscheint, sind Handy Flatrates längst nicht für jeden rentabel und lohnenswert. Denn wer eher wenig telefoniert, wird bei einer Allnet Flat mit großer Wahrscheinlichkeit mehr zahlen als bei einem variablen Tarif. Somit wird – sehr zur Freude des Anbieters – am Ende drauf gezahlt. Aus diesem Grund sollte man sein eigenes Nutzungsverhalten (Wie lange wird in welche Netze telefoniert? Wie viele SMS werden versendet? Wie viel Datenvolumen wir pro Monat verbraucht?) genauer unter die Lupe nehmen. Hier kann auch ein Einzelverbindungsnachweis oder entsprechende Apps für die Analyse weiterhelfen. So werden Sie u.a. schnell in Erfahrung bringen, welche Personen und in welche Netze Sie besonders häufig anrufen. Da viele dazu neigen, sich diesbezüglich generell selbst zu überschätzen und viel zu hoch herangehen, entscheidet sich viele Verbraucher unnötigerweise für die teurere Allnet Flat statt einem vermeintlich günstigeren Tarif.
  • Auslandgespräche nicht inklusive: In einer klassischen Allnet Flat sind nur die deutschen Mobilfunknetze abgedeckt. Dieses Detail darf keinesfalls vergessen werden, vor allem falls Sie auch regelmäßig ins Ausland telefonieren wollen. Wer in einzelne Länder, ganz Europa, die USA etc. zum Festpreis telefonieren will, muss das entsprechend dazu buchen.

Allnet Flat mit oder ohne Vertrag?

Kunden stehen beim Handyvertrag meist vor der Wahl: Eventuell einen Allnet Flat Vertrag fürs Handy oder aber eine Flat ohne Vertragsbindung? Ein Allnetflat Vertrag hat meist eine Laufzeit von 24 Monate. Eine lange Zeit, in der ein Downgrade in der Regel nicht möglich ist. Dafür sind diese Verträge meist noch etwas kostengünstiger, was man aber mit einer langen Vertragsbindung bezahlt.

Wer dagegen flexibel bleiben will, kann sich auch für eine Allnet Flat ohne Vertrag entscheiden. Diese Variante ist zwar unterm Strich teurer, dafür können Sie in der Regel mit einer Frist von einem Monat kündigen. Das bietet sich u.a. an, wenn ein extrem günstiges, neues Angebot auf dem Markt ist oder es zu Problemen mit dem Provider kommt. In der Regel handelt es sich hierbei um eine Prepaid Allnet Flat.

Neuen Kommentar verfassen